Die Evangelische Wittenbergstiftung

Die Evangelische Wittenbergstiftung trägt dazu bei, die Botschaft der Reformation lebendig zu halten. Das geschieht durch die Arbeit an Gottesdienst- und Predigtkultur, durch Bildungsarbeit im Bereich der KonfiCamps, durch das geistliche Leben in Gottesdienst und Musik und in den Projekten zu bedeutenden Ereignissen der Reformation nach 1517.

Aktuelle Meldungen

9,5 Thesen für Corona

Die Corona-Pandemie ist eine enorme Herausforderung an uns alle, an unsere Gesellschaft und die…

Mehr als 500 Jahre – die Reformation geht weiter

Der Beginn der Wittenberger Reformation mit der Veröffentlichung der 95 Thesen durch Martin Luther ist inzwischen mehr als 500 Jahre her. Die Botschaft der Reformation hat Auswirkungen bis heute – und sie ist immer noch aktuell.

Im Jahr 2017 wurde in Wittenberg und an vielen Orten weltweit das Reformationsjubiläum gefeiert. Die Reformation ist aber mehr als Erinnerung an ein historisches Datum vor 500 Jahren. Die Thesen aus dem Jahr 1517 markierten einen bedeutenden Startpunkt, dem viele Ereignisse und Entwicklungen folgten. An die Reformation erinnern, heißt deshalb, auch die Jahre nach 1517 in den Blick zu nehmen und die Bedeutung der reformatorischen Botschaft auf dem Hintergrund aktueller Entwicklungen in Kirche und Gesellschaft fruchtbar zu machen.

Unsere Zeit ist geprägt von weitreichenden Veränderungen. Der Glaube an Gott nimmt die Furcht vor der Zukunft. Reformation in Kirche und Gesellschaft sind weiter nötig – die Reformation geht weiter.

ausgewählte Arbeitsbereiche

Schlosskirche
Wittenberg

KonfiCamps

Zentrum für ev. Gottesdienst- und Predigtkultur

Träger der Evangelischen Wittenbergstiftung

Menü