16. Juni 2022: Fides Cantat mit RIAS Kammerchor Berlin

Wie im griechischen Wort psalmós, frei übersetzt als Gesang mit Saitenbegleitung, die Musik bereits mitschwingt, so verlangt die poetische Sprache der Psalmen geradezu nach einer musikalischen Entsprechung, um Jubel und Klage Raum und Gehör zu geben. In ehrfürchtiger Hinwendung zu diesen individuell-intimen Texten des Alten Testaments nahm sich Heinrich Schütz mit Singet dem Herrn ein neues Lied! dezidiert der Aufforderung der Psalmen 98, 149 und 150 an und wurde mit seiner deklamatorisch fein austarierten Kraft zum deutschen Vorreiter der Wort-Ton-Beziehung in der Chormusik. Im überaus reichen Oeuvre deutscher, englischer und italienischer Psalmkompositionen finden sich darüber hinaus große Meister wie Henry Purcell oder Claudio Monteverdi, die die plastische Sprachkraft der Psalmen gleichermaßen wirkmächtig in Musik überführt haben.

Inspiriert von Strawinskys Psalmensinfonie haben Justin Doyle und der RIAS Kammerchor Berlin aus dieser frühbarock-barocken Klangsprache eine Sinfonietta der Psalmen entworfen, die die Energie dieser Vertonungen zusammenführt und zu einem europäischen Psalmengesang im Jubiläumsjahr des konfessionellen Kosmopoliten Heinrich Schütz werden lässt.

Stadtkirche St. Marien Wittenberg
Donnerstag, 16. Juni 2022, 19:00 Uhr
Eintritt frei

Foto © Matthias Heyde